F1 – brennt Hecke

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde in die Hans-Riggenbach-Straße alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Hecke bereits durch Anwohner abgelöscht worden. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Nachkontrolle und das Nachlöschen mit einem Kleinlöschgerät.

Feuerwehr Eschborn zieht ins neue Notfallzentrum Eschborn um

Am Samstag,  22.08.2020 zog die Feuerwehr Eschborn in ihr neues Notfallzentrum in die Oberurseler Straße in Eschborn um.
Normalerweise ein Anlass für eine große Feier, doch durch COVID-19 fiel diese leider aus.

Trotzdem ließen es sich die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main sowie einige weitere Feuerwehren des Main-Taunus-Kreises nicht nehmen, den Kameradinnen und Kameraden aus Eschborn einen Besuch abzustatten und sie mit einem Feuerwehr-Spalier in ihrer neuen Unterkunft willkommen zu heißen.

Wagenspalier für die Feuerwehr Eschborn

F2 – brennt Müllbehälter am Gebäude

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden in die Hans-Riggenbach-Straße zu einer brennenden Großraummülltonne alarmiert. Das ersteintreffende Löschfahrzeug löschte die Mülltone mit dem Schnellangriff ab und verhinderte so ein Übergreifen auf die restlichen Mülltonnen sowie das Gebäude. 

H1 – Ölspur/ Ausgelaufene Betriebsstoffe

Der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde eine Betriebsmittelverunreinigung im Bereich Voltastraße, Philipp-Reis-Straße und Niedeckerstraße gemeldet.
Die Verunreinigung wurde mit Bindemittel beseitigt.

H1Y – Türöffnung

Direkt im Anschluss an den vorangegangenen Einsatzes wurde die Feuerwehr Hattersheim am Main  in den Rosengarten alarmiert. Dort benötigte eine Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür medizinische Hilfe. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür gewaltfrei und verschaffte dem Rettungsdienst Zugang zur Wohnung.

 

F2 – Brennende Mülltonnen

Die Feuerwehr Eddersheim am Main und die Feuerwehr Hattersheim am Main wurden um 1:56 nach Eddersheim in die Bahnhofstraße sowie die Lönsstraße zu mehreren brennenden Mülltonnen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die Feuer bereits durch Anwohner gelöscht. In der Lönsstraße wurden durch die Feuerwehr Nachlöscharbeiten ausgeführt, die Einsatzstelle Bahnhofstraße wurde mit der Wärmebildkamera auf  versteckte Glutnestern hin kontrolliert. 

Der Löschzug der Feuerwehr Hattersheim stand in Bereitstellung. 

Ausgebrannte Mülltonne

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Wohnhochhaus im Südring alarmiert. Der Auslösebereich wurde durch einen Trupp kontrolliert, ein Auslösegrund konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Groß-Reine-Machen nach dem Unwettereinsatz in Liederbach

Nach 12 Stunden Dauereinsatz in Liederbach und einer kurzen Schlafpause wurden  am Samstag, 15.08.  die Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehren der Stadt Hattersheim gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht. Die persönliche Schutzausrüstungen wurden gewaschen und in den Trockenschränken getrocknet, um wieder verfügbar zu sein.

Am Montag müssen noch kleinere Reparaturen durchgeführt und die bis dahin getrockneten Schläuche verladen werden. Insgesamt ein sehr anspruchsvolles und arbeitsintensives Wochenende für die Hattersheimer Wehren.

Ein großes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die wieder einmal gezeigt haben, dass man sich jederzeit auf sie verlassen kann, egal ob in Hattersheim oder woanders.

H1Y – Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst

Noch an der Einsatzstelle im Mühlenviertel wurde den Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main ein Folgeeinsatz im Eichedorffring gemeldet. Hier wurde eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür gemeldet. 

Die Feuerwehr versuchte sich Zugang über ein gekipptes Fenster zu verschaffen, als der parallel alarmierte Hausnotruf mit einem Schlüssel an der Einsatzstelle eintraf. Ein weiteres Tätigwerden war nicht notwendig.