Schwierige Anfahrt!

Wer die Feuerwehr ruft, benötigt und erwartet schnelle Hilfe. Oft geht es um Leben und Gesundheit, manchmal nur um Vermögenswerte, aber immer darum, schnell am Einsatzort Hilfe zu leisten.

Aber nicht immer ist dieses möglich, wenn sich Anfahrten zur Einsatzstelle schwierig gestalten. Vor allem ordnungswidrig abgestellte Fahrzeuge, zugeparkte Kurvenbereiche aber auch enge Wohnstraßen, und dort legal parkende Fahrzeuge, stellen die Maschinisten (Fahrerinnen und Fahrer der Einsatzfahrzeuge) vor große Herausforderungen. Dabei ist jede Einsatzfahrt, besonders mit Sondersignal (Blaulicht), immer eine Herausforderung, gilt es doch, schnellstmöglich und sicher die Einsatzstelle zu erreichen. 

So gestaltete sich die Anfahrt zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Leonhardstraße als schwierig. Durch zwei abgestellte Pkw, die allerdings nicht verbotswidrig parkten, wurde die Durchfahrtsbreite der Straße stark eingeschränkt. Nur durch einen Einweiser war es möglich, die Engstelle mit Sicherheit beschädigungsfrei zu passieren. Bei einer anderen Schadenslage, einem Brand z.B. hätte diese Engstelle wertvolle Zeit gekostet. 

Wir möchten Sie daher bitten, stets darauf zu achten, nicht im Kurvenbereich und nicht ordnungswidrig zu parken. Und auch wenn Ihr Fahrzeug legal abgestellt wird, vergewissern Sie sich, dass dadurch keine unnötigen Engstellen entstehen. 

Nicht nur werden moderne Pkw und SUV immer breiter, auch moderne Löschfahrzeuge werden durchaus breiter. 

Helfen Sie mit, dass keine Engstellen im Straßenverkehr entstehen! Der nächste Einsatz kommt bestimmt, bei dem es um jede Minute geht, vielleicht auch bei Ihnen! 

Wir danken Ihnen für Ihre Umsichtigkeit!

Posted in Einsatzabteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.