112 Jahre Feuerwehr Hattersheim am Main

### Feuerwehr feiert 112-jähriges Bestehen ###

Geburtstagskuchen zum 112. Jahrestag der Gründung der Feuerwehr Hattersheim am Main

In den ersten 25 Jahren nach Gründung der Feuerwehr Hattersheim wurden die freiwilligen Einsatzkräfte noch von Hornisten zum Alarm gerufen. Leiter, Spritze und Schläuche mussten dann erstmal von verschiedenen Lagerorten zusammengetragen werden, bevor überhaupt zur Einsatzstelle ausgerückt werden konnte. Vieles ist seitdem passiert. Wie viel professioneller und komplexer die Arbeit der Feuerwehr in ihrer 112-jährigen Geschichte geworden ist, davon konnten sich die Besucherinnen und Besucher des Jubiläumsfestes am Freitag und Samstag auf dem Marktplatz in Hattersheim überzeugen.

Wer am vergangen Freitag den Wochenmarkt besuchte, wunderte sich möglicherweise über das Einsatzfahrzeug mit Blaulicht, welches oben am Eingang des Posthofes über dem Marktgeschehen thronte. Dort eröffnete Bürgermeister Schindling gegen 16 Uhr offiziell das Festwochenende, indem er eine große Jubiläumstorte anschnitt, welche mit dem Jubiläums-Logo der Wehr verziert war.

Bürgermeister Klaus Schindling, Wehrführer Manuel Peknice und stellvertretender Wehrführer Patrick Meik präsentieren stolz den Geburtstagskuchen

Interessierte Gäste konnten dann in einer historischen Bilder- und Dokumentengalerie in der Geschichte der Feuerwehr Hattersheim stöbern.

Auch am Samstag konnte man schon von Weitem erkennen, dass die Feuerwehr etwas zu feiern hat, wehte doch eine Flagge an der ausgefahrenen Drehleiter auf dem Marktplatz. Zu ihr gesellten sich noch weitere Fahrzeuge des aktuellen Fuhrparks, und so nutzten viele Familien die Gelegenheit, einen Blick hinter die Rollläden der faszinierenden Fahrzeuge zu werfen.

Der Marktplatz im Zeichen der Feuerwehr

Dabei beantworteten die Einsatzkräfte und Mitglieder der Jugendfeuerwehr die Fragen der neugierigen Besucherinnen und Besucher. Außerdem konnte man der Drohnenstaffel der Feuerwehr beim Abheben zusehen oder, egal ob klein oder groß, die eigenen Feuerlösch-Künste am „Feuerlösch-Trainer“ unter Beweis stellen.

„Nachdem unser Tag der offenen Tür im letzten Jahr leider ausfallen musste, freuen wir uns um so mehr, dass wir in diesem Jahr wieder ein Fest ausrichten können“, sagt Patrick Meik, stellvertretender Wehrführer und Organisator der Feierlichkeit, „schließlich kann nicht jeder Verein diese außergewöhnliche Jubiläumszahl feiern.“ Das jährliche Fest ist ein wichtiger Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Hattersheim. „Hier machen wir auf die freiwillige Arbeit der Feuerwehr aufmerksam und gewinnen oft neue Mitglieder“, so Meik. Schon ab 6 Jahren kann man den „Hattersheimer Feuerlöwen“ beitreten, ab 10 Jahren der Jugendfeuerwehr und ab 17 Jahren in die Einsatzabteilung eintreten. Neben der aktiven Mitgliedschaft gibt es auch die Möglichkeit einer Fördermöglichkeit im Feuerwehrverein, von dessen Mitteln wichtige Anschaffungen für die Wehr getätigt werden.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Abteilungen der Feuerwehr finden Sie auf unserer Seite unter den entsprechenden Menüpunkten

Text: M. Meuer

Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung

Jahreshauptversammlung 2021

Am Samstagnachmittag, 17.07.2021, fand die Jahreshauptversammlung (JHV) der Feuerwehr Hattersheim sowie unseres Feuerwehrvereins in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses in Hattersheim statt. Der größte Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Wehrführung. Der bisherige Wehrführer Uwe Schabel trat nach 11 Jahren im Amt nicht mehr zur Wiederwahl an. Die Feuerwehr Hattersheim bedankt sich bei Uwe Schabel für sein Engagement und seinen Einsatz für die Feuerwehr.

Durch die Einsatzabteilung wurde ein komplett neuer Wehrausschuss gewählt. Der Wehrausschuss ist die demokratisch legitimierte Führung einer Feuerwehr.

Zum Wehrführer wurde Manuel Peknice mit überwältigender Mehrheit gewählt. Ihm zur Seite wird als stellvertretender Wehrführer Patrick Meik stehen. Zum neuen Jugendwart wurde Felix Romek gewählt, der die Angelegenheiten der Jugendfeuerwehr im Speziellen vertreten wird. Zur Minifeuerwehrwartin wurde erneut Melina Simon ernannt.

Der Wehrführerausschuss wird durch weitere Beisitzer der Einsatzabteilung ergänzt. Zu den Beisitzern wurden Maurice Mongel (1. Zugführer), Benedikt Happ, Jens Krug, Luka Walter, Sven Kohaut und Timo Schnabel gewählt.

Zum Sprecher der Alters- und Ehrenabteilung wurde Ralf Meik gewählt.

Der Einladung zur Jahreshauptversammlung war auch Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Klaus Schindling. Er wünschte der neuen Wehrführung alles Gute und erwartet einen erfolgreiche Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jahren.

Absage Tag der offenen Tür

Aufgrund der anhaltenden Pandemie mussten wir unseren „Tag der offenen Tür“, der am vergangenen Wochenende stattfinden sollte, absagen. Normalerweise ist dieser Termin nicht nur eine Gelegenheit, unsere Tätigkeiten vorzustellen und eine zusätzliche Einnahmequelle, sondern auch die Gelegenheit, neue Mitglieder zu gewinnen.

Seit 50 Jahren feiert die Feuerwehr Hattersheim am Main ein Sommerfest. Vor fünf Jahren wurde diese Veranstaltung in „Tag der offenen Tür“ umbenannt und um einige interaktive Angebote erweitert. Die Veranstaltung ist das wichtigste Medium, um neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu gewinnen. Und diese neuen Mitglieder verstärken entweder die Einsatzabteilung oder tragen als Fördermitglieder zur Finanzierung des benötigten Arbeitsmaterials bei.

Als jüngstes Beispiel für die Verwendung der Fördermittel ist der sogenannten Tacbag  zu nennen. Der Feuerwehrverein Hattersheim hat das neuartige System als Ausstattung für die Drehleiter angeschafft. Die Zusatzausrüstung kostete 4.600 Euro und wurde bei einem Dachstuhlbrand am 17. Juli 2020 erstmals erfolgreich eingesetzt.

Näheres hierzu können Sie auch einem Artikel der Frankfurter Neue Presse entnehmen: https://www.fnp.de/…/hattersheim-absage-schutz-bevoelkerung…
*pm

Volkstrauertag 2019

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main nahmen am 17.11. an der feierlichen Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertag am Ehrenmal auf dem Hattersheimer Friedhof teil. Die Ehrenwache am Ehrenmal wurde durch Mitglieder der Feuerwehr gestellt.

Ehrenwache am Ehrenmal auf dem Hattersheimer Friedhof anlässlich der feierlichen Gedenkstunde zum Volkstrauertag 2019

Kameradschaftsabend 2019 – Viele Beförderungen und Ehrungen

Viele Bürgerinnen und Bürger leisten einen wichtigen Beitrag, um die erfolgreiche Arbeit der Feuerwehr Hattersheim zu ermöglichen:

  • Unsere aktiven Einsatzkräfte sind jederzeit einsatzbereit und wappnen sich in zahlreichen Ausbildungsstunden für den Ernstfall.
  • Die Partnerinnen und Partner unserer Einsatzkräfte müssen auf ihre Liebsten verzichten, wenn diese ohne zu zögern zum Einsatz eilen.
  • Unsere fördernden Vereinsmitglieder tragen mit finanziellen Mitteln jährlich zum Brandschutz in unserer Stadt bei.

Dabei zeigen einige dieses Engagement für die Feuerwehr Hattersheim schon seit vielen Jahren.
All diesen Menschen möchten wir im Rahmen unseres jährlichen Kameradschaftsabends aufrichtig „Danke“ sagen. So haben wir uns auch in diesem Jahr im Feuerwehrhaus zusammengefunden und bei einem leckeren Buffet und festlicher Stimmung den Abend verbracht.

Im Anschluss an das Essen leiteten Bürgermeister Klaus Schindling, Stadtbrandinspektor David Tisold, Wehrführer Uwe Schabel, stellvertretender Wehrführer Patrick Meik und Vereinsvorsitzender Markus Stöhr den offiziellen Teil des Abends ein, bei dem einige Beförderungen und Ehrungen ausgesprochen wurden:

Beförderungen:

  • Vier Beförderungen zum/r Feuerwehrmann/frau-Anwärter/in
  • Vier Beförderungen zum/r Feuerwehrmann/frau
  • Eine Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
  • Vier Beförderungen zum/r Oberlöschmeister/in
  • Eine Beförderung zum Hauptlöschmeister

Ehrungen:

  • Eine Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst + Brandschutzehrenzeichen am Bande
  • Fünf Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein
  • Vier Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein

Wir sind stolz auf alle, die im letzten Jahr viel Zeit und Herzblut in ihr Ehrenamt gesteckt haben und die Feuerwehr Hattersheim aus vollster Überzeugung unterstützen.

Gruppenfoto der beförderten und geehrten Mitglieder der Feuerwehr

Tag der offenen Tür 2019 – Feuerwehr-Theater. Löschübung und 60 Jahre Spielmannszug

Theater mit der Feuerwehr

Feuerwehr ist schon längst nicht mehr einfach „nur ein bisschen Feuerlöschen“; davon konnten sich am diesjährigen Tag der offenen Tür der Hattersheimer Feuerwehr zahlreiche Gäste überzeugen.
Wie facettenreich ein Engagement in der Feuerwehr sein kann, demonstrierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit einer großen Fahrzeugausstellung und Vorführungen der Nachwuchsabteilungen.

Die kleinsten Feuerwehrleute, die Hattersheimer Feuerlöwen, führten ein Theaterstück auf, bei dem sie zeigten, wie kinderleicht es sein kann, die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen und wertzuschätzen.

 

Kein Durchkommen für die Einsatzkräfte der Feuerlöwen

 So kämpften die Feuerlöwen bei dem Versuch, ein Feuer zu löschen, zunächst mit verständnislosen Bürgern („Radaulicht und Martinszorn“), zur Rettungsgasse unfähigen Autofahrern und rücksichtslosen Einsatzstellen-Gaffern („Gaffen kommt von Affen“). Dann aber, als der Regisseur des Stücks kopfschüttelnd feststellte, dass die Menschen doch eigentlich dankbar sein müssten über das Engagement der Einsatzkräfte, wurde der Ablauf der Geschehnisse zurück gespult. Im zweiten Anlauf begegneten die Minilöscher dann wertschätzenden Bürgern, passierten eine vorbildliche Rettungsgasse und konnten das Feuer ohne Gaffer löschen.  

Einsatzübung der Jugendfeuerwehr

Wie schnell die Feuerwehr dazu in der Lage ist, einen Löschangriff aufzubauen, wenn es denn zu keinen der oben genannten Störungen kommt, führte die Jugendfeuerwehr mit ihrer Einsatzübung eindrücklich vor. Das in Flammen stehende Haus aus Holzpaletten war schnell gelöscht, da jeder Jugendliche genau wusste, was er oder sie zu tun hatte.

Löschübung der Jugendfeuerwehr

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Dass sich Nachwuchsarbeit bezahlt macht, wurde bei der feierlichen Übergabe von Kindern und Jugendlichen in die nächsthöhere Abteilung klar: Bürgermeister Klaus Schindling freute sich, die zwei Feuerlöwen Julia Girin und Yannick Bernsdorf in die Jugendfeuerwehr und Henri Rosmanitz und Luca Simon in die Einsatzabteilung befördern zu können. Henri und Luca erhielten ihren Funkmeldeempfänger und dürfen künftig mit auf Einsätze fahren.

60 Jahre Spielmannszug

Die Vielfalt der Feuerwehr war auch musikalisch hörbar: Der Spielmannszug der Feuerwehren Hattersheim mit Sitz in Okriftel feierte sein 60-jähriges Bestehen und ist damit der einzige noch bestehende Spielmannszug im Main-Taunus-Kreis. Im Rahmen der offiziellen Glückwünsche durch Bürgermeister Klaus Schindling und Stadtbrandinspektor David Tisold brachten dann auch zwei weitere Musikgruppen aus Eschborn und Bad Langensalza die Füße der Gäste dazu, im Takt mitzuwippen.

Die Feuerwehr stellt sich vor

Den ganzen Tag über konnten die Gäste des Festes die Einsatzfahrzeuge und die Fahrzeughalle samt Einsatzkleidung aus nächster Nähe begutachten und Bilder von aktuellen Übungen und Einsätzen betrachten. Kinder konnten eine Runde in einem Feuerwehrauto mitfahren, sich mit bunten Motiven schminken lassen oder sich in der Hüpfburg austoben.

Erklärungen aus erster Hand

Als besonderer Gast war in diesem Jahr außerdem das Technische Hilfswerk aus Hofheim vertreten und stellte ihren Gerätekraftwagen (GKW 1) und Einsatzgeräte auf einer Aktionsfläche vor.

Fahrzeugausstellung mit THW Hofheim

Gespräche mit den Gästen

Der Tag der offenen Tür ist für die Feuerwehr eine wichtige Gelegenheit, mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, über die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu informieren, Verständnis für die Tätigkeiten bei Einsätzen und Übungen zu wecken und die Grundlage für Anerkennung und Wertschätzung in der Bevölkerung zu schaffen sowie Menschen für eine aktive oder fördernde Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu begeistern.

Aus diesem Anlass, hatte es in den Wochen vor dem Fest eine aufwendige Mitgliederwerbeaktion gegeben, bei der die Einsatzkräfte mit Anwohnerinnen und Anwohnern der Hattersheimer Neubaugebiete ins Gespräch kamen. Beim diesjährigen Tag der offenen Tür wurden diese Gespräche mit interessierten Gästen am Informationsstand weitergeführt. Wer weiß, vielleicht wird so der ein oder andere Gast im nächsten Jahr nicht mehr als Besucher, sondern als Einsatzkraft beim Tag der offenen Tür mitwirken.

Gespräche mit den Gästen

Mitmachen kann jede oder jeder!

Sie möchten sich zukünftig als Feuerwehrmann oder -frau aktiv engagieren? Jeden Montag ab 19.30 Uhr können Sie den Übungsabend der Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus besuchen (Kontakt: wf@feuerwehr-hattersheim.de).

Sie möchten lieber nicht aktiv in den Einsatz gehen, möchten aber einen wertvollen Teil zum Brandschutz beitragen und die ehrenamtliche Arbeit der Einsatzkräfte wertschätzen? Mit einer fördernden Mitgliedschaft (mind. 21 Euro/Jahr) ermöglichen Sie wichtige Anschaffungen für Einsätze und unterstützen die Nachwuchsabteilungen (Kontakt: verein@feuerwehr-hattersheim.de).

Faszination Feuerwehr – Tag der offenen Tür

Die Feuerwehr Hattersheim öffnet am 08. September 2019 ab 10.00 Uhr wieder alle Tore und Fahrzeugrollläden. Mit Löschübungen, einer großen Fahrzeugausstellung und einem interaktiven Programm für die ganze Familie lädt die Feuerwehr dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen des Feuerwehralltags zu werfen.

 Rote Autos, blaues Licht, lautes Einsatzhorn. Daran denkt jeder zuerst, wenn man über die Feuerwehr spricht. Doch: Was genau tun die ehrenamtlichen Feuerwehrleute eigentlich täglich, wenn sie ihrem Leitbild „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ folgen? Das können alle Interessierte – von jung bis alt – am Tag der offenen Tür in und vor dem Hattersheimer Feuerwehrhaus in der Schulstraße 35 herausfinden.

Die „Hattersheimer Feuerlöwen“ – die kleinsten Löscher der Feuerwehr – werden um 11:00 Uhr ein Feuerwehr-Theater vorführen, in dem sie zeigen, wie „kinderleicht“ es ist, die Feuerwehr im Alltag zu unterstützen. Ab 12:00 Uhr wird der Spielmannszug der Feuerwehren der Stadt Hattersheim anlässlich seines 60-jährigen Bestehens eine musikalische Darbietung präsentieren. Hierbei, und für die anschließende feierliche Beförderung einiger Mini- und Jugendfeuerwehrmitglieder in die nächsthöhere Abteilung, wird auch Bürgermeister Klaus Schindling zu Gast sein.

Gegen 13:30 Uhr wird die Jugendfeuerwehr mit einer Löschübung demonstrieren, was die Helden von Morgen bereits können.

Ab 14:15 Uhr wird es dann wieder Musik von weiteren Spielmannszügen geben. 

Bei der großen Fahrzeugausstellung haben alle Gäste ganztägig die Gelegenheit, die Einsatzfahrzeuge von innen und von außen zu erkunden und von erfahrenen Einsatzkräften mehr über die Arbeit der Feuerwehr zu erfahren. In diesem Jahr ist als besonderer Gast außerdem das Technische Hilfswerk (THW) aus Hofheim anwesend.

Kinder können sich in der Feuerwehr-Hüpfburg austoben oder verschiedene Feuerwehr-Spiele ausprobieren. Mit kühlen Getränken, Grillgut vom Schwenkgrill und einer Kaffee- und Kuchentheke (deren Erlös ist zugunsten der Mini- und Jugendfeuerwehr) ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.


Der Zeitplan im Überblick:

  • 10:00 Uhr: Eröffnung mit großer Fahrzeugausstellung
  • 11:00 Uhr: Feuerwehr-Theater der Minifeuerwehr
  • 12:00 Uhr: Jubiläum des Spielmannzuges der Feuerwehren der Stadt Hattersheim
  • 13:00 Uhr: offizielle Übergabe von Mini- & Jugendfeuerwehrmitgliedern in die nächsthöhere Abteilung
  • 13:30 Uhr: Schauübung der Jugendfeuerwehr
  • ab 14:15 Uhr: Darbietung verschiedener Feuerwehr-Musikgruppen
  • ab 14:30 Uhr: große Kaffee- und Kuchentheke