H1- Schwefelsäure

Datum: 24. Mai 2017 
Alarmzeit: 12:50 Uhr 
Alarmierungsart: Telefon 
Dauer: 24 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Grabenstraße 
Fahrzeuge: RW 1 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 12:50 Uhr in die Grabenstraße nach Hattersheim alarmiert. Dort bemerkte ein aufmerksamer Bürger drei Behälter Schwefelsäure in einem städtischen Mülleimer an einer Parkbank. Da eine Umweltgefährdung bestand, wurden die Behälter von der Feuerwehr fachgerecht entsorgt.

F-BMA Alarmübung

Datum: 22. Mai 2017 
Alarmzeit: 17:46 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Südring 
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1, ELW-K SBI, LF 16/12, RW 1, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: DRK OV Marxheim 


Einsatzbericht:

Gestern Abend fand eine Alarmübung für die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main statt. Bei dem Übungsobjekt handelte es sich um ein Wohnhochhaus im Südring. Durch eine Rauchentwicklung im 18. Obergeschoss des Hochhauses löste die Brandmeldeanlage aus. Gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung wurden die Hattersheimer Wehren zum Brandobjekt alarmiert. Vor Ort sind durch die Übungsleitung unterschiedliche Aufgabenschwerpunkte festgelegt worden, die von den Einsatzkräften abgearbeitet werden mussten.
Bei einem Hochhaus kommt eine besondere Einsatztaktik zum Tragen. Durch die teilweise extrem langen Wege zur Brandwohnung, werden die Atemschutzgeräteträger körperlich besonders gefordert und belastet. Hierfür wurde für die Atemschutztrupps, die in Bereitstellung standen, ein Bereitstellungsbereich im 16. Obergeschoss eingerichtet. Hier konnten sich die Kräfte kurz regenerieren, bevor sie einen Einsatzauftrag bekamen. Auch die Einspeisung einer Steigleitung durch ein Löschfahrzeug, den Einsatz der Drehleiter, die Belüftung der Brandwohnung sowie das Funkkonzept wurden während der Übung auf den Prüfstand gestellt. Insgesamt waren die Verantwortlichen mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden. Kleinigkeiten, die während der Übung aufgefallen waren, werden nun in den nächsten Wochen angepasst.
Eingesetzt waren insgesamt 42 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie ein Rettungswagen des DRK-Ortsverein Marxheim mit zwei Kräften.

H1- Dieselspur

Datum: 19. Mai 2017 
Alarmzeit: 7:17 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Phillip- Reis-Straße 
Fahrzeuge: ELW 1, ELW-K SBI, LF 16/12 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 07:17 Uhr zu einer größeren Kraftstoffspur auf dem Gelände eines Logistikunternehmens gerufen.
Über das Gelände zog sich eine 100m lange Dieselspur, die durch die Feuerwehr mit Bindemittel entfernt wurde.

H1- Unterstützung Rettungsdienst

Datum: 18. Mai 2017 
Alarmzeit: 9:42 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 50 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Okriftel, Rückertsweg 
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1 
Weitere Kräfte: Rettungsdienst MTK 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden heute morgen nach Okriftel in den Rückertsweg alarmiert. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehr an, um eine Patientin mit der Drehleiter schonend aus dem 1. Obergeschoss zu retten.

HPABST- Person droht von Brücke zu springen

Datum: 18. Mai 2017 
Alarmzeit: 1:46 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 26 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Bahnhof 
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1, ELW-K SBI, LF 16/12 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Hattersheim- Eddersheim, Polizei Hofheim, Rettungsdienst MTK 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 01:46 Uhr zum Bereich des Bahnhofes alarmiert. Dort drohte eine Person von einer Brücke zu springen, der genaue Aufenthaltsort war unklar.
Noch während der Anfahrt konnte die Person durch die Polizei in der Friedenstraße lokalisiert und gesichert werden.
Da dadurch keine akute Gefahr mehr für die Person bestand, wurde die Feuerwehr abbestellt.

H1y- Personen im Aufzug

Datum: 17. Mai 2017 
Alarmzeit: 13:03 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 46 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Bad Sodener Straße 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12 
Weitere Kräfte: Rettungsdienst MTK 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 13:03 Uhr in die Bad Sodener Straße alarmiert. Dort blieb aufgrund eines Stromausfalles ein Aufzug mit 3 Persoen stecken. Die Personen wurden durch die Feuerwehr befreit und der Aufzug stillgelegt.

HPKlemmY- eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Datum: 14. Mai 2017 
Alarmzeit: 1:16 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 16 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Frankfurter Straße 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12, RW 1 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Hattersheim- Okriftel, Polizei Hessen, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Der Hilfeleistungszug der Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurde um 01:16 Uhr in die Frankfurter Straße alarmiert. Dort kollidierte ein PKW frontal mit einem Baum. Nach erster Erkundung konnte festgestellt werden, dass keine Person eingeklemmt war. Die Feuerwehr klemmte die Batterie ab, stellte den Brandschutz sicher, sicherte die Unfallstelle vor fließendem Verkehr und leuchtete sie für den Rettungsdienst aus.

Tagesübung 2017

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main trafen sich heute Morgen um 09:00 Uhr zur Tagesübung in Eddersheim unter Autobahnbrücke (BAB 3). Nach einem kurzen Frühstück began die Übung zu folgenden Schwerpunktthemen:
Strahlrohrtraining, Maschinistenausbildung, Absturzsicherung, Motorsägenausbildung, Drehleiter sowie das Füllen von Sandsäcken für den Hochwasserschutz.

H1- Türöffnung

Datum: 11. Mai 2017 
Alarmzeit: 11:08 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 46 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Friedrich- Ebert- Straße 
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1, LF 16/12 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde in die Friedrich-Ebert-Straße alarmiert.
Dort wurde eine Person auf einem Balkon im 2. Obergeschoss gemeldet, die signalisierte von ihren Kindern ausgesperrt worden zu sein.
Die Feuerwehr verschaffte sich über ein gekipptes Fenster Zutritt zu der Wohnung und ließ die Mutter wieder in die Wohnung.