Zum Inhalt springen

Einsatzübung – Wasserrettung auf dem Main

in gekentertes Sportboot mit einer unklaren Anzahl an vermissten Personen – dieses Szenario wurde bei einer gemeinsamen Einsatzübung der Feuerwehren der Main-Städte Flörsheim, Hattersheim und Hochheim am Donnerstagabend angenommen.

Die Rettungs- und Mehrzweckboote aus Hattersheim-Eddersheim, Flörsheim und Hochheim fuhren die vordefinierten Slipstellen an, wurden zu Wasser gelassen und machten sich über den Main auf den Weg zur Einsatzstelle an der Grenze zur Stadt Frankfurt. Währenddessen sammelten sich an der Bootsrampe in Hattersheim-Okriftel die weiteren Einsatzkräfte.

Zur Suche nach den vermissten Personen vom Ufer aus rückten Löschfahrzeuge aus Hattersheim-Okriftel, Flörsheim-Wicker und Hochheim sowie die Drehleiter aus Hattersheim an. Die Rettungstaucher des Main-Taunus-Kreises und die Hattersheimer Drohnenstaffel unterstützen ebenfalls. Zur Unterstützung des Einsatzleiters und Koordinierung der verschiedenen Einsatzabschnitte kamen die Einsatzleitwagen aus Flörsheim, Hattersheim und Hochheim zum Einsatz.

Insgesamt fünf Personen wurden von den Feuerwehrfrauen und -männern aus dem Wasser gerettet, auf dem verunglückten Boot gesichert oder an Land gefunden. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Abschließend trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Stärkung und einer ersten Nachbesprechung am Okrifteler Feuerwehrhaus.

Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit der verschiedenen Einheiten zu trainieren und Verbesserungspotentiale zu erkennen, um bei Einsätzen auf dem Main künftig noch besser helfen zu können.

Eingesetzte Kräfte:

Mehrzweckboot der Feuerwehr im Ensatz

Bild 1 von 9

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.