HGas1- Gasgeruch im Keller

Datum: 10. Februar 2018 
Alarmzeit: 11:45 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 47 Minuten 
Art: Hilfeleistungseinsatz 
Einsatzort: Hattersheim, Teplitzer Straße 
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1, ELW-K SBI, LF 16/12, RW 1, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Hattersheim- Eddersheim , Messkomponente des Gefahrstoffzuges des Main-Taunus-Kreises , Polizei , Rettungsdienst (Rettungswagen/Notarzt)  


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Eddersheim am Main wurden um 11:45 Uhr in die Teplitzer Straße alarmiert.
Gemeldet wurde ein starker Gasgeruch im Keller eines Wohnhochhauses.

Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter konnte der starke Gasgeruch bestätigt werden.

Die Messkomponente des Main-Taunus-Kreises sowie der zuständige Energieversorger wurden nachgefordert.

Ein Trupp unter Atemschutz ging in den Keller vor und konnte den Gasaustritt in einem Kellerraum lokalisieren. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet. Im betroffenen Raum fand der Trupp eine angestochene Gaskartusche, welche Grund für das austretende Gas war.

Das zwischenzeitlich geräumte Wohnhochhaus wurde mit Elektrolüftern belüftet und die Gaskartusche ins Freie gebracht.

Im Zuge dieses Einsatzes weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass das Feuerwehrhaus nicht rund um die Uhr besetzt ist.
Im Falle eines Notfalls wählen Sie bitte immer die 112, um schnellstmöglich Hilfe zu bekommen.

Posted in Allgemein.