FRWM – Ausgelöster Heimrauchwarnmelder

Die Feuerwehr Okriftel am Main und die Feuerwehr Hattersheim am Main wurden am frühen Morgen des 10. Februar 2020 um 04:11 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Saalburgstraße nach Okriftel alarmiert.Nach ersten Erkundungsmaßnahmen konnte von Außen in der betroffenen Wohnung keine Verrauchung festgestellt werden.

Zur Kontrolle der Wohnung und zum Zurücksetzen des Rauchmelders musste die Wohnungstür durch die Einsatzkräfte geöffnet werden. Auch hier konnte kein Auslösegrund festgestellt werden, sodass für die Feuerwehr keine weitere Tätigkeit bestand.

Aufgrund von nicht korrekt geparkten Fahrzeugen war die Zufahrt für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren in die Saalburgstraße nicht möglich, sodass ein Umweg gefahren werden musste.

Schwierige Anfahrt

Bild 1 von 7

Falsch abgestellte Fahrzeuge erschweren erheblich die Anfahrt

F2- Brand im Gebäude

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Okriftel am Main wurden um 16:21 Uhr in die Friedrich- Ebert- Straße alarmiert. Ein Anwohner meldete eine schwarze Rauchentwicklung von einem Balkon.

Beim Eintreffen der Kräfte war keine Verrauchung mehr festzustellen. Bei näherer Erkundung konnte angebranntes Grillgut auf einem Balkon als Ursache lokalisiert werden.

H1 – Sturmschaden

Die Feuerwehr Okriftel am Main und die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurden am Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 16:42 Uhr zu einem Sturmschaden in die Sindlinger Straße nach Okriftel alarmiert.
Dort wurde durch eine starke Windböe ein Baum entwurzelt und dieser drohte umzustürzen.
Teile des Baumes, die bereits auf die Straße ragten wurden mittels Kettensäge von der Drehleiter aus entfernt.

Insgesamt waren die Feuerwehren ca. 1 1/2 Stunden im Einsatz.

Entfernen des beschädigten Astes
Einsatzstelle Hans-Riggenbach-Straße

FRWM – Ausgelöster Heimrauchwarnmelder

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Okriftel am Main wurde am Samstagmittag zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Friedensstraße alarmiert.
Da beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Rauchmelder deutlich hörbar, der Wohnungsbesitzer jedoch nicht antreffbar war, verschaffte sich die Feuerwehr zur Wohnungskontrolle einen Zugang über die Steckleiter.
Als Auslösegrund konnte angebranntes Kochgut festgestellt werden.
Das Kochgut wurde entfernt und die Wohnung belüftet.

F2 – Brandgeruch

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Okriftel am Main wurden um 22:32 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Breslauer Straße alarmiert.
Durch angebranntes Kochgut kam es zu einer Verrauchung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses, wodurch der Heimrauchmelder ausgelöste.
Bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Wohnung durch die Anwohner belüftet. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr nochmals kontrolliert.

HKlemmY – Verkehrsunfall, eingeschlossene Person

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurde auf die Landesstraße 3006 zwischen Okriftel und Eddersheim zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Vor Ort stand ein PKW im Kurvenbereich. Das Fahrzeug war gegen die Leitplanke gefahren und der Fahrer klagte über Schmerzen im Bein-/Rückenbereich. Die Unfallstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Nach Sichtung durch den Rettungsdienst konnte der Fahrer sein Fahrzeug selbstständig verlassen, um vom Rettungsdienst versorgt zu werden.
Die Unfallstelle war kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt.

FBMA/ F2 – Ausgelöste Brandmeldeanlage, Feuer in Gebäude

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Donnerstagabend zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Hattersheim am Main alarmiert.

Nach einer Erkundung durch die ersteintreffenden Kräfte konnte eine Verrauchung in einigen Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses festgestellt werden.

Als Ursache konnte ein Feuer im angrenzenden Bauhof festgestellt werden. Hier brannten diverse Holzpalletten. Ein abgestelltes städtisches Fahrzeug wurde ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht.

Die verrauchten Bereiche im Feuerwehrhaus wurden mit Belüftungsgeräten belüftet.

Da von einer Brandstiftung ausgegangen werden muss, hat die Polizei die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Der Bürgermeister Klaus Schindling war ebenfalls vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen. *pm

Feuer im Lagerbereich des Bauhofs