FRWM – Ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurde am Nachmittag des 03. August 2020 um 14:25 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder zu einem Mehrfamilienhaus in die Rheinstraße nach Okriftel alarmiert.

Vor Ort wurde ein gewaltfreier Zugang zu der betroffenen Wohnung geschaffen. Es konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

F2 Y MFH – Feuer im Gebäude Menschen in Gefahr Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 23:39 Uhr in die Friedensstraße nach Hattersheim alarmiert.

Gemeldet war eine unklare Lage in einem Mehrfamilienhaus.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein Feuer in einem Blumenkasten auf einem Balkon einer leerstehenden Wohnung lokalisiert werden.

Das Feuer wurde mittels Schnellangriff über eine zweiteilige Steckleiter abgelöscht.

F2 – Brand im Gebäude

Die Feuerwehr Okriftel am Main und die Feuerwehr Hattersheim am Main wurden in der Nacht des 29. Juli 2020 um 01:47 Uhr zu gemeldetem Brandgeruch aus einem Müllsammeldepots eines Wohnhochhauses in die Sindlinger Straße nach Okriftel alarmiert.

Die Mülleinwurfklappen des Gebäudes sowie der Müllsammelraum selbst wurden kontrolliert. Es konnte kein Brand festgestellt werden. Entsorgte Zigarettenasche und Zigarettenstummel im Müllsammelbehälter könnten eine mögliche Ursache für die Geruchsbelästigung in Frage kommen.

F2 – Heckenbrand direkt an Gebäude

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden nach Eddersheim in die Mönchhofstraße zu einem Heckenbrand am dortigen Sportplatz alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatten Mitglieder des FC Eddersheim die Flammen bereits unter Kontrolle gebracht. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich somit auf Nachlöscharbeiten sowie Kontrolle der Brandstelle.

 

F2Y – Feuer im Gebäude / Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden nach Eddersheim in die Bahnhofstraße zu einem Gebäudebrand alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich zwei Personen auf einem Flachdach und versuchten den Entstehungsbrand am angrenzenden Gebäudedach zu löschen. Aufgrund der immer stärker werdenden Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl, mussten die Personen das Flachdach über tragbare Leitern der Feuerwehr verlassen. Die Einsatzkräfte löschten den beginnenden Dachstuhlbrand über das Flachdach sowie die Drehleiter.

Aufgrund der schnell zunehmenden Rauchentwicklung wurde eine zweite Drehleiter der Freiwillige Feuerwehr Hofheim am Taunus sowie ein Löschfahrzeug mit Atemschutzgeräteträgern von der Feuerwehr Kriftel nachalarmiert. Durch einen gezielten und schnellen Einsatz konnte die Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Dachstuhl verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten, die unter anderem das teilweise Öffnen des Daches erforderlich machte, dauerten noch rund 1,5 Stunden an. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Durchfahrtsstraße musste für die Maßnahmen voll gesperrt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache konnte auf Arbeiten am Dach zurückgeführt werden.

Brandentstehung am Gebäude

Dachbrand in Eddersheim

Das Dach eines Mehrfamilienhauses im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim hat am Freitagmorgen gebrannt. Zwei Personen mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Mehr dazu: https://www.main-spitze.de/lokales/rhein-main/feuer-im-dach-eines-mehrfamilienhauses_21963280

Gepostet von Main-Spitze am Freitag, 17. Juli 2020

F1 – Flächen-/ Vegetationsbrand

Am 03. Juli 2020 wurden die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main um 15:36 Uhr zu einem Flächen- / Vegetationbrand in den Kuckuckspfad nach Okriftel alarmiert.

Ein angemeldetes Nutzfeuer hatte sich auf einer Feldgemarkung unkontrolliert auf umliegende Bereiche ausgebreitet, sodass letztendlich ca. 200m² Fläche abgebrannt sind.
Das Feuer konnte durch den Einsatz von mehreren Strahlrohren durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht und somit eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Nutzfeuer außer Kontrolle

HFlussY – Person im Main

Direkt im Anschluss an die Vermisstensuche wurden am 02. Juli 2020 um 00:14 Uhr der Wasserrettungszug des Main-Taunus-Kreises, die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main, die Technische Einsatzleitung des Main-Taunus-Kreises, sowie der Rettungsdienst zum Mainufer im Bereich des Fähranlagers in Okriftel alarmiert.

Dort wurde ein vermisstes Kind nach einer Kajaktour gemeldet.

Der Uferbereich des Mains wurde von Höhe der Schwarzbacheinmündung bis zum Baustellenbereich Riverside Lofts durch Fußtrupps der Feuerwehren Okriftel und Eddersheim abgesucht.

Bereits nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden, sodass die anrückenden Einheiten ihre Anfahrt abbrechen konnten und es keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehren gab.

H1 – Vermisste Person

Die Feuerwehr Okriftel am Main und die Rettungshundestaffel des Main-Taunus-Kreises wurden am späten Abend des 01. Juli 2020 um 22:31 Uhr zu einer Personensuche nach Okriftel alarmiert.

Als Suchgebiet wurde das Wäldchen Okriftel definiert. Da es sich dabei um eine großflächige Suche handelte, wurde die Feuerwehr Eddersheim am Main, sowie der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Hattersheim am Main zur Unterstützung angefordert.

Die Einsatzkräfte suchten das Waldgebiet Systematisch nach der vermissten Person ab, sodass diese letztendlich bereits nach kurzer Zeit aufgefunden werden konnte.

Einsatzfahrzeuge im Bereitstellungsraum