F2Y – Ausgelöster Heimrauchmelder/ Feuer in Gebäude

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Abend des 06. Januar 2022 um 18:50 Uhr zu einem gemeldeten Feuer in Gebäude mit Menschenleben in Gefahr zu einem Mehrfamilienhaus nach Okriftel in die Stettiner Straße alarmiert.

Über die Drehleiter und über das Treppenhaus ist je ein Trupp zur Erkundung vorgerückt. Beide Trupps konnten kein Brandereignis feststellen, sodass es keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehr gab

.Die Wohnung wurde an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Okriftel am Main wurden am Abend des 05. Januar 2022 um 19:52 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu einem Wohnhochhaus in den Südring alarmiert.

Erste Erkundungsmaßnahmen konnten einen bereits im Außenbereich wahrnehmbaren Brandgeruch bestätigen. Ein Trupp unter Atemschutz ist in die betroffene Wohneinheit vorgerückt und konnte als Ursache angebranntes Kochgut feststellen.

Die Bewohner der Wohnung wurden an den Rettungsdienst übergeben und die Wohnung durch die Feuerwehr belüftet. Die Wohnung wurde an die ebenfalls alarmierte Polizei und Verwandte der Bewohner übergeben.

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Dienstagmittag in die Mainzer Landstraße alarmiert. In einem Hotel löste die Brandmeldeanlage aus. Die Erkundung der Feuerwehr ergab, dass Bauarbeiten zur Auslösung der Anlage führten. Ein tätig werden der Feuerwehr war somit nicht nötig.

FBMA – ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 10:01 Uhr in die Schulstraße alarmiert. In einem Produktionsbetrieb löste die Brandmeldeanlage aus.

Bei der Erkundung konnte ein Schmorbrand in einer Spritzgussmaschine als Auslösegrund festgestellt werden, der bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht wurde.

Die Feuerwehr kontrollierte die betroffene Maschine mit einer Wärmebildkamera und übergab die Einsatzstelle anschließend an den Betreiber.

FZug – Brennt Güterzug

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Eddersheim am Main wurden am Donnerstagabend, mit einem nicht alltäglichen Stichwort, an den Bahnhofsplatz in Hattersheim alarmiert.

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn meldete ein brennendes Triebfahrzeug. Nach der Lokalisierung der Einsatzstelle und einer kurzen Einweisung durch den Lokführer, der einen schmorenden Geruch und eine leichte Rauchentwicklung im Elektroraum wahrnahm, ging ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in die Lok vor.

Eine Ursache konnte jedoch nicht gefunden werden, vermutlich, da der Zug rechtzeitig stromlos geschaltet wurde.

Die Feuerwehr belüftete die Lok und übergab die Einsatzstelle anschließend an den Notfallmanager der Deutschen Bahn.

Erkundung der Einsatzstelle

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Freitagvormittag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Wohnhochhaus im Südring alarmiert.

Der Auslösebereich wurde kontrolliert, es konnte jedoch keine Ursache für die Auslösung festgestellt werden.

HFLUSS Y Person im Mai

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden zusammen mit dem Wasserrettungszug des Main-Taunus-Kreises auf den Main alarmiert. Eine Person wurde im Bereich der Brücke West am Werk Hoechst im Wasser gemeldet.

Neben den Einsatzkräften aus dem MTK waren noch Kräfte aus Frankfurt und dem Kreis Groß-Gerau im Einsatz. Bevor das Mehrzweckboot der Feuerwehr Eddersheim am Main zu Wasser ging, wurde die Person aus dem Main gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz wurde dann abgebrochen.

F2Y – Brand in Gebäude – Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Nachmittag in ein Mehrfamilienhaus, welches für betreutes Wohnen genutzt wird, alarmiert. Bewohner meldeten eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung sowie starken Brandgeruch.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Flur im 2. Obergeschoss bereits stark verraucht. Die Bewohnerin befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Brandwohnung und konnte durch die Feuerwehr aus der völlig verrauchten Wohnung gerettet werden. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich umgehend um die Versorgung der Bewohnerin.

Das Feuer, welches sich auf die Küchenzeile beschränkte, konnte schnell gelöscht werden. Die angrenzenden Wohnungen wurden anschließend kontrolliert. Glücklicherweise waren diese nicht vom Brandrauch betroffen. Die Brandwohnung sowie der Flur wurden durch die Feuerwehr belüftet.

F1 – Gelöschtes Feuer/Nachschau

Die Feuerwehr Okriftel am Main sowie die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurden um 12:56 in die Rossertstraße in Okriftel alarmiert.

Gemeldet wurde, dass sich möglicherweise noch Kochgut auf einer angeschalteten Herdplatte in einer Wohnung befindet. Da sich die Hausbewohnerin zu diesem Zeitpunkt in medizinischer Versorgung befand, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet. Anschließend wurde das Kochgut abgelöscht, die Wohnung belüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

FBMA – ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim wurden um 09:50 Uhr ins Mühlenviertel nach Hattersheim alarmiert.

Dort löste in einem Seniorenwohnheim die Brandmeldeanlage aus. Der Bereich wurde kontrolliert. Der Auslösegrund war wahrscheinlich Wasserdampf. Die Anlage wurde zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben.