Aktuelle Beiträge

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Morgen des 16. September 2019 um 10:59 Uhr erneut zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Wohnhochhaus nach Hattersheim alarmiert.

Ausgelöst hatte der gleiche Melder im Bereich der Tiefgarage. Der Auslösegrund war auch hier vermutlich eine technische Störung des Melders. Der Hausmeister der Liegenschaft nahm den Melder aus der Überwachung heraus.

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Feuerwehrbedienfeld der Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Morgen des 16. September 2019 um 10:09 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Wohnhochhaus nach Hattersheim alarmiert.

Ausgelöst hatte ein Melder im Bereich der Tiefgarage. Der Auslösegrund war vermutlich eine technische Störung des Melders.

H1 – Notarztzubringer

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 7:50 Uhr zum Sportplatz im Karl-Eckel-Weg alarmiert.

Dort landete ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber. Der Notarzt wurde durch die Feuerwehr Hattersheim aufgenommen und zur Einsatzstelle im Mühlenviertel gebracht. 

F1 – Brennt Hecke

Die Feuerwehr Okriftel am Main und die Feuerwehr Hattersheim am Main wurden am Vormittag des 10. September 2019 um 11:51 Uhr in den Zaunkönigweg nach Okriftel alarmiert. Dort ist eine Hecke in Brand geraten. Die Hecke wurde von einem Trupp mittels Schnellangriff gelöscht und großzügig bewässert.

Einsatzstelle Okriftel

Tag der offenen Tür 2019 – Feuerwehr-Theater. Löschübung und 60 Jahre Spielmannszug

Theater mit der Feuerwehr

Feuerwehr ist schon längst nicht mehr einfach „nur ein bisschen Feuerlöschen“; davon konnten sich am diesjährigen Tag der offenen Tür der Hattersheimer Feuerwehr zahlreiche Gäste überzeugen.
Wie facettenreich ein Engagement in der Feuerwehr sein kann, demonstrierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit einer großen Fahrzeugausstellung und Vorführungen der Nachwuchsabteilungen.

Die kleinsten Feuerwehrleute, die Hattersheimer Feuerlöwen, führten ein Theaterstück auf, bei dem sie zeigten, wie kinderleicht es sein kann, die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen und wertzuschätzen.

 

Kein Durchkommen für die Einsatzkräfte der Feuerlöwen

 So kämpften die Feuerlöwen bei dem Versuch, ein Feuer zu löschen, zunächst mit verständnislosen Bürgern („Radaulicht und Martinszorn“), zur Rettungsgasse unfähigen Autofahrern und rücksichtslosen Einsatzstellen-Gaffern („Gaffen kommt von Affen“). Dann aber, als der Regisseur des Stücks kopfschüttelnd feststellte, dass die Menschen doch eigentlich dankbar sein müssten über das Engagement der Einsatzkräfte, wurde der Ablauf der Geschehnisse zurück gespult. Im zweiten Anlauf begegneten die Minilöscher dann wertschätzenden Bürgern, passierten eine vorbildliche Rettungsgasse und konnten das Feuer ohne Gaffer löschen.  

Einsatzübung der Jugendfeuerwehr

Wie schnell die Feuerwehr dazu in der Lage ist, einen Löschangriff aufzubauen, wenn es denn zu keinen der oben genannten Störungen kommt, führte die Jugendfeuerwehr mit ihrer Einsatzübung eindrücklich vor. Das in Flammen stehende Haus aus Holzpaletten war schnell gelöscht, da jeder Jugendliche genau wusste, was er oder sie zu tun hatte.

Löschübung der Jugendfeuerwehr

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Dass sich Nachwuchsarbeit bezahlt macht, wurde bei der feierlichen Übergabe von Kindern und Jugendlichen in die nächsthöhere Abteilung klar: Bürgermeister Klaus Schindling freute sich, die zwei Feuerlöwen Julia Girin und Yannick Bernsdorf in die Jugendfeuerwehr und Henri Rosmanitz und Luca Simon in die Einsatzabteilung befördern zu können. Henri und Luca erhielten ihren Funkmeldeempfänger und dürfen künftig mit auf Einsätze fahren.

60 Jahre Spielmannszug

Die Vielfalt der Feuerwehr war auch musikalisch hörbar: Der Spielmannszug der Feuerwehren Hattersheim mit Sitz in Okriftel feierte sein 60-jähriges Bestehen und ist damit der einzige noch bestehende Spielmannszug im Main-Taunus-Kreis. Im Rahmen der offiziellen Glückwünsche durch Bürgermeister Klaus Schindling und Stadtbrandinspektor David Tisold brachten dann auch zwei weitere Musikgruppen aus Eschborn und Bad Langensalza die Füße der Gäste dazu, im Takt mitzuwippen.

Die Feuerwehr stellt sich vor

Den ganzen Tag über konnten die Gäste des Festes die Einsatzfahrzeuge und die Fahrzeughalle samt Einsatzkleidung aus nächster Nähe begutachten und Bilder von aktuellen Übungen und Einsätzen betrachten. Kinder konnten eine Runde in einem Feuerwehrauto mitfahren, sich mit bunten Motiven schminken lassen oder sich in der Hüpfburg austoben.

Erklärungen aus erster Hand

Als besonderer Gast war in diesem Jahr außerdem das Technische Hilfswerk aus Hofheim vertreten und stellte ihren Gerätekraftwagen (GKW 1) und Einsatzgeräte auf einer Aktionsfläche vor.

Fahrzeugausstellung mit THW Hofheim

Gespräche mit den Gästen

Der Tag der offenen Tür ist für die Feuerwehr eine wichtige Gelegenheit, mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, über die Arbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu informieren, Verständnis für die Tätigkeiten bei Einsätzen und Übungen zu wecken und die Grundlage für Anerkennung und Wertschätzung in der Bevölkerung zu schaffen sowie Menschen für eine aktive oder fördernde Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu begeistern.

Aus diesem Anlass, hatte es in den Wochen vor dem Fest eine aufwendige Mitgliederwerbeaktion gegeben, bei der die Einsatzkräfte mit Anwohnerinnen und Anwohnern der Hattersheimer Neubaugebiete ins Gespräch kamen. Beim diesjährigen Tag der offenen Tür wurden diese Gespräche mit interessierten Gästen am Informationsstand weitergeführt. Wer weiß, vielleicht wird so der ein oder andere Gast im nächsten Jahr nicht mehr als Besucher, sondern als Einsatzkraft beim Tag der offenen Tür mitwirken.

Gespräche mit den Gästen

Mitmachen kann jede oder jeder!

Sie möchten sich zukünftig als Feuerwehrmann oder -frau aktiv engagieren? Jeden Montag ab 19.30 Uhr können Sie den Übungsabend der Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus besuchen (Kontakt: wf@feuerwehr-hattersheim.de).

Sie möchten lieber nicht aktiv in den Einsatz gehen, möchten aber einen wertvollen Teil zum Brandschutz beitragen und die ehrenamtliche Arbeit der Einsatzkräfte wertschätzen? Mit einer fördernden Mitgliedschaft (mind. 21 Euro/Jahr) ermöglichen Sie wichtige Anschaffungen für Einsätze und unterstützen die Nachwuchsabteilungen (Kontakt: verein@feuerwehr-hattersheim.de).

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für den Main-Taunus-Kreis

Aktuelle Wetterwarnungen für Main-Taunus-Kreis

Webcam

Webcam