FRWM – Ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Abend des 10 November 2021 um 17:40 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Offenheimer Straße alarmiert. Vor Ort wurde ein gewaltfreier Zugang zu der betroffenen Wohnung geschaffen. Es konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

FRWM – Ausgelöster (Heim-)Rauchwarnmelder

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden gegen Mittag des 21. Oktober 2021 um 11:55 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchwarnmelder in die Rossertstraße alarmiert.

Vor Ort konnte der sich im Alarm befindliche Rauchwarnmelder im 5. Obergeschoss lokalisiert werden. Da die Wohnungstür verschlossen war und die Anwohner nicht vor Ort, wurde die Wohnung über die Drehleiter kontrolliert. Mittels Fensteröffnungswerkzeug wurde ein gewaltfreier Zugang zur Wohnung geschaffen und die Wohnung durch einen Trupp kontrolliert.

Der Rauchwarnmelder wurde deaktiviert und die Wohnung mittels Zweitschlüssel wieder verschlossen.

Gewaltfreier Zugang über die Drehleiter

FWRM – Ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Nachmittag des 27. September 2021 um 16:59 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder zu einem Mehrfamilienhaus in die Taunusstraße nach Okriftel alarmiert.

Vor Ort öffnete zunächst niemand die Tür der betroffenen Wohnung, sodass ein Zugang zur Wohnung durch ein Fenster über die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main geschaffen wurde.

Der aktive Heimrauchmelder wurde durch die Einsatzkräfte außer betrieb genommen und dem Eigentümer übergeben. Nach kurzer Kontrolle der betroffenen Wohnung konnte kein Auslösegrund festgestellt werden und die Wohnung wurde wieder an die Bewohner übergeben.

FRWM – Ausgelöster (Heim-)Rauchwarnmelder – Reanimation während laufendem Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde am Abend gemeinsam mit der Feuerwehr Okriftel am Main in die Straße Am Markt alarmiert. Aufmerksame Bewohner hörten einen Heimrauchmelder piepsen, konnten diesen aber nicht genau lokalisieren.

Nach einer kurzen Erkundungsphase konnte das Piepsen aus einem Wohngebäude in der Sarceller Straße lokalisiert werden. Ein Trupp stieg über eine tragbare Leiter in das Wohnhaus ein und kontrollierte dieses. Der Rauchwarnmelder hatte aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst.

Während diesen Maßnahmen beobachten einige Feuerwehrkräfte in unmittelbarer Nähe einen Fahrradsturz. Sofort begannen die herbeieilenden Kräfte mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und mussten feststellen, dass der Radfahrer keine Lebenszeichen mehr hatte.

Umgehend wurde eine Reanimation eingeleitet und der Rettungsdienst dringend nachgefordert. Der Patient wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr versorgt. Zwischenzeitlich kam der Patient wieder zu Bewusstsein.

Dieser Einsatz zeigt, dass unsere Feuerwehrkräfte zu jeder Zeit auf alles vorbereitet sein müssen und sich die regelmäßige Ausbildung – auch in Erste Hilfe – auszahlt.

FRWM – ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Eddersheim am Main wurden um 00:28 Uhr in die Dürerstraße alarmiert.

Anwohner meldeten einen ausgelösten Heimrauchmelder. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein Piepsen festgestellt, allerdings nicht genau lokalisiert werden.

Noch während der Kontrolle von zwei Liegenschaften im Außenbereich über die Drehleiter, verstummte das Warnsignal.
Der Einsatz wurde daraufhin ohne Feststellung abgebrochen.