H1 – Absicherung Hubschrauberlandung

Auf dem Rückweg vom Einsatz in der Römerstraße wurden die Einsatzkräfte nach Hattersheim ins Impfzentrum des MTK zur Absicherung einer Hubschrauberlandung (Notarztzubringer) alarmiert.

First Responder – vermutlich leblose Person

Noch während des Einsatzes in Okriftel wurde der Feuerwehr Hattersheim am Main über Funk eine vermutlich leblose Person im Rosarium gemeldet.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr machte sich daraufhin sofort auf den Weg um Erste Hilfe zu leisten. Vor Ort traf die Feuerwehr eine seit gestern vermisste Frau, die bei Bewsstsein war, an.

Die Patientin wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt und betreut.

Anschließend unterstützte die Feuerwehr Okriftel am Main mit einer Schleifkorbtrage den Transport der Patientin bis in den Rettungswagen.

H1 – Absicherung nach Unfall

Die hauptamtlichen Kräften der Feuerwehr Hattersheim am Main wurden zur Absicherung eines Alleinunfalles auf der BAB 66 Fahrtrichtung Frankfurt, Höhe Tankstelle Weilbach, alarmiert.

Um die Unfallstelle gegen nachfolgenden Verkehr zu schützen, wurde der Wechsellader der Feuerwehr Hattersheim in Stellung gebracht. Nach Räumen der Unfallstelle konnte der Einsatz beendet werden.

HAbstY – Person in Absturzgefahr

Der Gerätewagen der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde mit dem Material von der Kreiseinheit SRHT Main-Taunus-Kreis zu einer Person in Absturzgefahr nach Sulzbach alarmiert.

Noch auf der Anfahrt nach Sulzbach konnte die Person nach Sturzgeschehen, selbständig das Fassadengerüst mit Unterstützung der örtlichen Einsatzkräften herunter geführt werden, sodass die anrückenden Kräfte die Einsatzfahrt abbrechen konnten.

HFlussY – Person im Main

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main, der Wasserrettungszug Main-Taunus, sowie die Technische Einsatzleitung Main-Taunus wurden zu einer Person im Main im Bereich Hattersheim Nord (Wasserstraße) alarmiert.

Gemeldet wurde eine Person, die in den Main gestiegen ist und dann nicht mehr gesichtet werden konnte. Die ebenfalls alarmierte Wasserschutzpolizei konnte die Person glücklicherweise, noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr, im Wasser auffinden und retten.

Der Einsatz wurde daraufhin für die alarmierten Einheiten der Feuerwehr abgebrochen.

HFlussY – Herrenloses Boot auf dem Main

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main sowie der Wasserrettungszug Main-Taunus wurden um 19:55 Uhr zu einem herrenlosen Sportboot auf dem Main alarmiert. Die Besatzung des Bootes fiel aus unbekannten Gründen vom Boot.

Das Boot fuhr allerdings mit Vollgas weiter und bewegte sich kreisförmig in der Fahrrinne des Mains. Beim zu Wasser lassen des Feuerwehrmehrzweckbootes passierte ein großes Frachtschiff mit hoher Geschwindigkeit die Einsatzstelle, kollidierte mit dem havarierten Sportboot und zog dieses mit.

Die Einsatzkräfte konnten das Boot lösen und wieder an den Uferbereich manövrieren. Die drei Männer des Sportbootes konnten sich schwimmend an Land retten. Der Rettungsdienst untersuchte die Beteiligten und nahm eine Person mit ins Krankenhaus.

F2Y – Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Abend des 11. Juni 2021 gegen 18:04 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Taunusstraße in Okriftel alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte auf der zur Erlenstraße zugewandten Gebäudeseite Rauchentwicklung an einem Fenster festgestellt werden.

Ein Trupp unter Atemschutz ist mit einem Rohr zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vorgerückt. Da die Bewohner der Wohnung vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte erste Löschversuche unternahmen, wurden diese für weitere Untersuchungen an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst übergeben.

Im weiteren Verlauf hat der Trupp unter Atemschutz in der Wohnung angebranntes/verbranntes Kochgut als Ursache feststellen können. Der betroffene Behälter wurde abgelöscht und die betroffene Wohnung nach weiteren Personen abgesucht.

Die Wohnung wurde anschließend durch die Feuerwehr belüftet und an die Polizei übergeben.