H1 – Ölspur / Auslaufende Betriebsstoffe

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde zu einer Betriebsmittelverunreinigung in mehrere Straßenzüge alarmiert.
Im Bereich Mainzer Landstraße, Im Höhlchen, Sossenheimer Straße, Main-Taunus-Ring und Krifteler Straße kam es zu einer großflächigen Verunreinigung durch Betriebsmittel. Die Verunreinigung wurde beseitigt.

H1 – Auslaufende Betriebsstoffe/ Ölfleck

Am 16.10.2020 um 16:58 Uhr wurde die Feuerwehr Hattersheim am Main mit dem Stichwort H1 – Auslaufende Betriebsmittel alarmiert.

Ein Roller hatte Öl verloren und es hatte sich ein ca. 1,5 m² Ölfleck gebildet. Die Feuerwehr streute den Ölfleck mit Bindemittel ab und nahm die Umweltverunreinigung auf. Die einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. 

H1 – Person im Aufzug

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 13:15 Uhr in die Schulstraße alarmiert. Gemeldet wurde eine Person in einem steckengeblieben Aufzug. Die Person konnte noch vor Ausrücken der Feuerwehr vom Hausmeister befreit werden, somit war kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig.

H1 – Ölspur

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 15 Uhr in die Mainzer Landstraße/ Ecke Albanstraße zu einer Ölverunreinigung auf der Fahrbahn alarmiert.

Die Ölspur zog sich punktuell bis in den Lessingring und wurde mit flüssigem Ölbindemittel beseitigt.

H1 – Sturmschaden, Dachteil droht abzustürzen

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 15:52 Uhr auf den Marktplatz alarmiert. Dort drohte ein größeres Dachblech auf den Fußgängerbereich zu stürzen.

Das Blech wurde über die Drehleiter entfernt und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

H1 – Baum auf Pkw

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 11:31 Uhr in die Hans-Riggenbach-Straße alarmiert. Dort war ein etwa acht Meter langer Ast auf einen darunter geparktes Auto gefallen.

Die Feuerwehr beseitigte den Ast und kontrollierte den Baum anschließend auf weitere lose Äste hin.

H1 – Auslaufende Betriebsstoffe

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde in die Vogelweidestraße alarmiert.
Ein LKW hatte sich in einer Baustelle den Dieseltank aufgerissen. Hierbei liefen rund 80 Liter des Kraftstoffes aus.
Die Feuerwehr Hattersheim am Main sicherte die Wassereinläufe und nahm die Betriebsstoffe mit Bindemittel auf.

F2 – Wohnungsbrand

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Dienstag 29.09.2020 gegen 12:30 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Hofheimer Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchsäule sichtbar. In der zentralen Leitstelle des MTK gingen eine Vielzahl von Notrufen ein.

Vor Ort konnte ein ausgedehnter Gebäudebrand in einem leerstehenden Wohnhaus lokalisiert werden. Das Erdgeschoss des Einfamilienhauses stand im Vollbrand. Die Flammen drohten auf eine angrenzende Garage sowie das Obergeschoss überzugreifen.

Aufgrund des jahrelangen Leerstandes war die Zugänglichkeit zum Gebäude schwierig. Durch einen massiven Löscheinsatz konnte die Ausbreitung verhindert werden. Das Feuer im Erdgeschoss wurde durch drei Trupps unter Atemschutz gelöscht. Weitere Trupps kontrollierten das Obergeschoss und löschten einen Schwelbrand in der Dachkonstruktion der Garage.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten noch weitere zwei Stunden an, da sich im Gebäude noch sehr viel Brandgut befand. Das Erdgeschoss wurde großflächig mit Schwerschaum eingeschäumt um eine Wiederenzündung zu verhindern.

Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte vor Ort. Vielen Dank an Globus Markt Hattersheim für die schnelle und unkomplizierte Einsatzstellenverpflegung mit Kaltgetränken und Fleischkäsebrötchen.

Die Stadtdurchfahrt Hofheimer Straße musste für die Dauer des Löscheinsatzes voll gesperrt werden.

Rauchsäule über Hattersheim

Weiterer Beitrag zum Einsatz beim Nachrichtenportal wiesbaden112.

+++ Feuer in leerstehendem Gebäude +++In Hattersheim kam es heute Vormittag zu einem Feuer in einem leerstehenden…

Gepostet von Wiesbaden112 am Dienstag, 29. September 2020

Einen weiteren Bericht finden Sie auch in der Frankfurter Neuen Presse.