Bestandener Sprechfunklehrgang

Am vergangenen Wochenende konnten Petra Krämer und Fidelis Kurzschenkel erfolgreich ihren Sprechfunklehrgang abschließen.
Sie sind somit berechtigt, am Sprechfunkverkehr bei nichtpolizeilichen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) teilzunehmen. Wir gratulieren unseren beiden ehrenamtlichen Kräften zum bestandenen Lehrgang. 

H1 – Auslaufende Betriebsmittel

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde zu einer Tankstelle in die Heddingheimer Straße gerufen. Nach Betankung eines PKW kam es zu einem technischen Defekt an diesem. Hierbei liefen größere Mengen von Betriebsmitteln aus. Die Feuerwehr beseitigte den umweltgefährdenden Stoff.

Die Betriebsstoffe wurden abgestreut und aufgenommen

H1 – Auslaufende Betriebsstoffe

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde in eine Tiefgarage im Südring gerufen. Dort kam es nach einem technischen Defekt zum Austritt von Betriebsmitteln an einem PKW. Die Umweltgefährdung wurde beseitigt und die Tiefgarage belüftet.

F2 – Brandgeruch

Die Feuerwehr Hattersheim am Main und die Feuerwehr Okriftel am Main wurden um 22:43 Uhr in die Görlitzer Straße alarmiert.
In einem Mehrfamilienhaus meldeten Anwohner einen starken Schmorgeruch aus dem Keller. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein Wasserschaden im Keller lokalisiert werden, der vermutlich durch eine Schadstelle in der darüber liegenden Wohnung entstanden war. Da das Wasser bereits in die Unterverteilung gelangt war, kam es immer wieder zu Kurzschlüssen im Sicherungskasten, die den Schmorgeruch verursachten.
Die Feuerwehr verständigte den Energieversorger, der das Haus stromlos schaltete. Parallel dazu wurde die Erdgeschosswohnung gewaltsam geöffnet, da ein gewaltfreier Zugang nicht möglich war,  und ein nicht korrekt verschlossenes Ventil in der Küche zugedreht.

Einsatzstelle Görlitzer Straße

Feierstunde zur Entlassung und Ernennung von Funktionsträgern

Nachdem die ursprünglich geplante Feierstunde durch die Corona Einschränkungen Ende März nicht stattfinden konnte, wurde dies nun nachgeholt. Am vergangenen Freitag gab es unter Einhaltung der Hygieneregeln eine kleinen Empfang im Hessensaal der Stadt Hattersheim am Main. Eingeladen waren Funktionsträger der drei
Hattersheimer Feuerwehren, die aus dem Amt ausschieden oder ernannt wurden.

Aufgrund von turnusmäßigen Neuwahlen im Frühjahr, gab es in den drei Feuerwehren Veränderungen bei der Besetzung von Führungsfunktionen. Einige Funktionen sind mit der Berufung ins
Ehrenbeamtenverhältnis der Stadt Hattersheim am Main verbunden.

Neben dem Stadtverordnetenvorsteher Günter Tannenberger und dem 1. Stadtrat Karl Heinz Spengler waren auch Stadträtin Ingrid Unger sowie die Stadträte Wolfgang Deul und Bernd Seel anwesend.

Bürgermeister Klaus Schindling verlas die Urkunden und berief formal die Ehrenbeamten in ihr Dienstverhältnis. Er dankte den ehrenamtlichen Funktionsträgern für ihr großartiges Engagement und die Zeit, die sie in ihrem Amt für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt investieren.

Als Minifeuerwehrwartin wurden Nadja Müller (Eddersheim) und Jugendfeuerwehrwartin Stefanie Andreas (Eddersheim) verabschiedet. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Daniel Korosec wurde nach Ablauf seiner Wahlzeit auf eigenen Wunsch aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Auf die ausgeschiedenen Funktionsträger folgten als Jugendfeuerwehrwart Sebastian Zengeler (Eddersheim) und Tobias Böttger (Okriftel). Zu stellvertretenden Stadtbrandinspektoren wurden Florian Prager und Uwe Schabel ins Ehrenbeamtenverhältnis berufen. Auch Stadtminifeuerwehrwartin Melina Simon, Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Becker sowie Stadtbrandinspektor David Tisold erhielt ihre Ernennungsurkunde für eine weitere Amtszeit.

Im Anschluss konnten die Anwesenden den Abend bei einem Imbiss und netten Gesprächen ausklingen lassen.

Übergang in neue Abteilungen, Ehrungen für langjähriges Engagement in Kinder- und Jugendfeuerwehr

Traditionell werden die Kinder der Minifeuerwehr und die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr im Rahmen der jeweiligen Tage der offenen Türe in den Stadtteilen offiziell in ihre neue Abteilung übergeben.

Da allerdings dieses Jahr alle Festivitäten ausfallen mussten, traten die Kinder und Jugendlichen heute in einem anderen Rahmen in ihre neue Abteilung über.

Bürgermeister Klaus Schindling und Stadtbrandinspektor David Tisold hatten hierzu die Kinder und Jugendlichen mit ihren Mini- und Jugendfeuerwehrwarten sowie Eltern in den Innenhof des Rathauses im Nassauer Hof eingeladen.

Unter Einhaltung der Abstandsregeln wurden die Urkunden im Beisein der Stadtminifeuerwehrwartin Melina Simon und des Stadtjungendfeuerwehrwartes Christian Becker verlesen und die Kinder und Jugendlichen offiziell in ihre neue Abteilung übergeben. Julia Häb und Felix Romek erhielten für ihre langjährige Betreuertätigkeit die Kinderfeuerwehrmedaille in Bronze.

Im Anschluss der Veranstaltung waren dann alle zu einer großen Portion Eis in der Eisdiele am Markt eingeladen.

F1 – Brand von Gerümpel/ Unrat

Die Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 05:40 Uhr zum Stadtpark alarmiert.

Ein Anwohner beobachtete, wie mehrere Zeitungsstapel angezündet wurden.
Nachdem er den Notruf abgesetzt hatte, unternahm er erste Löschversuche und konnte das Feuer weitestgehend löschen. 

Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich somit auf die Kontrolle der Brandstelle und Nachlöscharbeiten.

H1 – Wasserschaden

Beim Verlassen der Einsatzstelle in der Hans-Riggenbach-Straße, wurde dem Löschfahrzeug der Feuerwehr Hattersheim am Main eine weitere Einsatzstelle im Südring gemeldet.

In einem Mehrfamilienhaus kam es an einer Wasseruhr zu einem technischem Defekt. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Bewohner schon den Hauptwasserhahn des Gebäudes geschlossen. Der Wasseraustritt war hierdurch gestoppt. Die Feuerwehr Hattersheim am Main nahm das Wasser in der Schadenswohnung mit einem I-Sauger auf und übergab die Einsatzstelle an den eintreffenden Notdienst.