FBMA/ F2 – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 4. März 2020 um 17:34
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Dauer: 2 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Hattersheim, Philipp-Reis-Straße
Fahrzeuge: DLA(K) 23-12, ELW 1, ELW-K SBI, LF 16/12, TLF 16/25
Weitere Kräfte: Feuerwehr Hattersheim- Eddersheim , Feuerwehr Hattersheim- Okriftel , Rettungsdienst MTK 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden 17:34 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Bürogebäude alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine leichte Rauchentwicklung aus der Tiefgarage feststellbar. Angestellte, die mit dem PKW aus Tiefgarage kamen, konnten dem Einsatzleiter eine Rauchentwicklung aus einem Technikraum beschreiben.

Nach Rücksprache mit dem Haustechniker sowie dem Blick auf die Feuerwehrpläne, handelte es sich um Räume für den Elektrohausanschluss sowie ein größerer Batterieraum für die Notstromversorgung.

Ein Trupp unter Atemschutz ging in die Räume vor und konnte eine starke Rauchentwicklung feststellen. Nach dem der Bereich stromlos geschaltet wurde und mit Akkulüftern der Raum entraucht wurde, konnte die Ursache lokalisiert werden. Durch einen technischen Defekt sind mehrere Batterien in Brand geraten und haben den Technikraum beschädigt.

Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle und belüftete die Tiefgarage.

Lagebesprechung vor dem Eingang zur Tiefgarage

Veröffentlicht in Einsatzabteilung und verschlagwortet mit .