F2Y – Ausgelöster Heimrauchmelder/ Feuer in Gebäude

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Abend des 06. Januar 2022 um 18:50 Uhr zu einem gemeldeten Feuer in Gebäude mit Menschenleben in Gefahr zu einem Mehrfamilienhaus nach Okriftel in die Stettiner Straße alarmiert.

Über die Drehleiter und über das Treppenhaus ist je ein Trupp zur Erkundung vorgerückt. Beide Trupps konnten kein Brandereignis feststellen, sodass es keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehr gab

.Die Wohnung wurde an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

F2Y – Brand in Gebäude – Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Nachmittag in ein Mehrfamilienhaus, welches für betreutes Wohnen genutzt wird, alarmiert. Bewohner meldeten eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung sowie starken Brandgeruch.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Flur im 2. Obergeschoss bereits stark verraucht. Die Bewohnerin befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Brandwohnung und konnte durch die Feuerwehr aus der völlig verrauchten Wohnung gerettet werden. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich umgehend um die Versorgung der Bewohnerin.

Das Feuer, welches sich auf die Küchenzeile beschränkte, konnte schnell gelöscht werden. Die angrenzenden Wohnungen wurden anschließend kontrolliert. Glücklicherweise waren diese nicht vom Brandrauch betroffen. Die Brandwohnung sowie der Flur wurden durch die Feuerwehr belüftet.

F2Y MFH – Feuer in Mehrfamilienhaus mit Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 17:58 Uhr in den Südring nach Hattersheim alarmiert. Anwohner meldeten eine Rauchentwicklung aus einer Kellerwohnung.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bekamen sie die Meldung, dass sich noch eine Person in der betroffenen Wohnung befindet.

Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam einen Zugang zur Wohnung und rettete die Person aus der verrauchten Wohnung.

Anschließend wurde der Brandherd, ein Elektrogrill, lokalisiert und abgelöscht sowie die Wohnung belüftet.

Einsatzort Südring

F2Y – Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am Abend des 11. Juni 2021 gegen 18:04 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Taunusstraße in Okriftel alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte auf der zur Erlenstraße zugewandten Gebäudeseite Rauchentwicklung an einem Fenster festgestellt werden.

Ein Trupp unter Atemschutz ist mit einem Rohr zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vorgerückt. Da die Bewohner der Wohnung vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte erste Löschversuche unternahmen, wurden diese für weitere Untersuchungen an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst übergeben.

Im weiteren Verlauf hat der Trupp unter Atemschutz in der Wohnung angebranntes/verbranntes Kochgut als Ursache feststellen können. Der betroffene Behälter wurde abgelöscht und die betroffene Wohnung nach weiteren Personen abgesucht.

Die Wohnung wurde anschließend durch die Feuerwehr belüftet und an die Polizei übergeben.

F2Y – Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden in der Nacht vom 15. auf den 16. Dezember 2020 um 0:51 Uhr in die Höchster Straße zu einem gemeldeten Wohnungsbrand alarmiert.
Bei der Erkundung durch den Angriffstrupp stellte sich heraus, dass das Feuer bereits durch die Bewohner gelöscht werden konnte. In der Wohnung waren verschiedenen Gegenstände durch ein Stövchen in Brand geraten.
Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und entrauchte die Wohnung mittels eines Elektrolüfters. Im Anschluss wurde noch eine CO-Messung vorgenommen, um eine Gefährdung der Bewohner ausschließen zu können.

Einsatzstelle in der Höchster Straße

F2Y – Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden am 12. Dezember um 21:02 Uhr zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in die Breslauer Straße gerufen.
Vor Ort konnte Brandgeruch wahrgenommen werden. Nach Kontrolle des gesamten Wohngebäudes, konnte der Brandgeruch auf angebranntes Kochgut zurückgeführt werden.
Das Kochgut war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits abgelöscht. Somit musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden.

F2Y – Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde am 02. Dezember um 23:33 Uhr nach Flörsheim am Main in die Wickerer Straße als Löschzugergänzung alarmiert. Dort hatte ein Hausnotrufgerät einen Brand gemeldet.

Vor Ort konnte durch die Feuerwehr Flörsheim am Main angebranntes Kochgut als Auslösegrund lokalisiert werden. 

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main stand in Bereitstellung. 

Florian Hattersheim 1/30 in Flörsheim in Bereitstellung

F2 Y MFH – Feuer im Gebäude Menschen in Gefahr Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 23:39 Uhr in die Friedensstraße nach Hattersheim alarmiert.

Gemeldet war eine unklare Lage in einem Mehrfamilienhaus.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein Feuer in einem Blumenkasten auf einem Balkon einer leerstehenden Wohnung lokalisiert werden.

Das Feuer wurde mittels Schnellangriff über eine zweiteilige Steckleiter abgelöscht.

F2Y – Feuer im Gebäude / Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden nach Eddersheim in die Bahnhofstraße zu einem Gebäudebrand alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich zwei Personen auf einem Flachdach und versuchten den Entstehungsbrand am angrenzenden Gebäudedach zu löschen. Aufgrund der immer stärker werdenden Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl, mussten die Personen das Flachdach über tragbare Leitern der Feuerwehr verlassen. Die Einsatzkräfte löschten den beginnenden Dachstuhlbrand über das Flachdach sowie die Drehleiter.

Aufgrund der schnell zunehmenden Rauchentwicklung wurde eine zweite Drehleiter der Freiwillige Feuerwehr Hofheim am Taunus sowie ein Löschfahrzeug mit Atemschutzgeräteträgern von der Feuerwehr Kriftel nachalarmiert. Durch einen gezielten und schnellen Einsatz konnte die Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Dachstuhl verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten, die unter anderem das teilweise Öffnen des Daches erforderlich machte, dauerten noch rund 1,5 Stunden an. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Durchfahrtsstraße musste für die Maßnahmen voll gesperrt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache konnte auf Arbeiten am Dach zurückgeführt werden.

Brandentstehung am Gebäude

Dachbrand in Eddersheim

Das Dach eines Mehrfamilienhauses im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim hat am Freitagmorgen gebrannt. Zwei Personen mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Mehr dazu: https://www.main-spitze.de/lokales/rhein-main/feuer-im-dach-eines-mehrfamilienhauses_21963280

Gepostet von Main-Spitze am Freitag, 17. Juli 2020