F2Y – Feuer im Gebäude / Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden nach Eddersheim in die Bahnhofstraße zu einem Gebäudebrand alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich zwei Personen auf einem Flachdach und versuchten den Entstehungsbrand am angrenzenden Gebäudedach zu löschen. Aufgrund der immer stärker werdenden Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl, mussten die Personen das Flachdach über tragbare Leitern der Feuerwehr verlassen. Die Einsatzkräfte löschten den beginnenden Dachstuhlbrand über das Flachdach sowie die Drehleiter.

Aufgrund der schnell zunehmenden Rauchentwicklung wurde eine zweite Drehleiter der Freiwillige Feuerwehr Hofheim am Taunus sowie ein Löschfahrzeug mit Atemschutzgeräteträgern von der Feuerwehr Kriftel nachalarmiert. Durch einen gezielten und schnellen Einsatz konnte die Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Dachstuhl verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten, die unter anderem das teilweise Öffnen des Daches erforderlich machte, dauerten noch rund 1,5 Stunden an. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Durchfahrtsstraße musste für die Maßnahmen voll gesperrt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache konnte auf Arbeiten am Dach zurückgeführt werden.

Brandentstehung am Gebäude

Dachbrand in Eddersheim

Das Dach eines Mehrfamilienhauses im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim hat am Freitagmorgen gebrannt. Zwei Personen mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Mehr dazu: https://www.main-spitze.de/lokales/rhein-main/feuer-im-dach-eines-mehrfamilienhauses_21963280

Gepostet von Main-Spitze am Freitag, 17. Juli 2020

F2Y – Feuer im Gebäude mit Menschen in Gefahr

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 19:10 Uhr in die Krifteler Straße alarmiert. Gemeldet wurde ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus, in dem sich noch Personen aufhielten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits starker schwarzer Rauch aus der Eingangstür. Mehrere Personen mussten mit der Drehleiter aus dem 3. OG gerettet werden, da das Treppenhaus verraucht war.
Parallel gingen mehrere Trupps zur Brandbekämpfung in den Keller vor.

Zur Unterstützung wurden weitere Atemschutzgeräteträger sowie der Gerätewagen Atemschutz der Freiwillige Feuerwehr Hofheim am Taunus hinzu alarmiert. Weiterhin standen die Kräfte des DRK OV Hattersheim in Bereitstellung.

Durch die Rauchausbreitung über einen verbundenen Flur im Keller sind zwei Mehrfamilienhäuser zum jetzigen Zeitpunkt unbewohnbar. Die Bewohner die nicht bei Verwandten/Freunden unterkamen, wurden durch die Stadt Hattersheim am Main in Hotelzimmern untergebracht.

Dichter Rauch zieht aus dem Treppenhaus

F2 – Dachstuhlbrand

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 18:29 Uhr nach Hofheim in die Straße Im Langgewann alarmiert. Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung aus einem Dachstuhl. Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim stand in Bereitstellung. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Brand um ein Grillfeuer hinter dem Gebäude handelte.

 
Symbolbild – DLA(K) Florian Hattersheim 1/30

F2Y MFH – Feuer in Mehrfamilienhaus

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 15:20 Uhr in die Kirschgartenstraße nach Hofheim alarmiert. Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus.

Die Feuerwehr Hattersheim wurde noch vor Eintreffen an der Einsatzstelle von den Kräften der Feuerwehr Hofheim abbestellt. Bei dem gemeldeten Feuer handelte es sich um angebranntes Kochgut.

Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie auf der Seite der Freiwillige Feuerwehr Hofheim am Taunus

FBMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main wurden um 10:58 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Südring alarmiert.

Bereits vor dem Ausrücken der ersten Kräfte informierte die Leitstelle über Anrufe aus dem Gebäude. Gemeldet wurde Feuer aus einer Wohnung im 8. Obergeschoss und Personen, die auf einem Balkon um Hilfe riefen. Aufgrund dieser Meldung wurde die Drehleiter der Feuerwehr Hofheim als zusätzliche Drehleiter nachalarmiert.

Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung vor. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz rettete vier Personen aus der Nachbarwohnung mit Fluchthauben durch das Treppenhaus und übergab sie an den Rettungsdienst.

Das Feuer wurde gelöscht und die Wohnung sowie das Treppenhaus belüftet. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Maßnahmen an die Polizei übergeben.

Fernsehbeitrag hr maintower 

Bericht bei Wiesbaden112.de 

 

FRWM – Ausgelöster Heimrauchmelder

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim am Main wurde um 18:50 Uhr in die Frankfurter Straße nach Hofheim-Marxheim alarmiert. Gemeldet wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder und Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus.

Die Drehleiter der Feuerwehr Hattersheim wurde in Stellung gebracht um die betroffene Wohnung von außen zu kontrollieren. Ein Angriffstrupp der Feuerwehr Hofheim am Taunus kontrollierte die leicht verrauchte Wohnung zeitgleich von Innen und konnte angebranntes Kochgut als Ursache feststellen.

Die Wohnung wurde mit dem Elektrolüfter der Drehleiter Hattersheim belüftet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Feuerwehr Hofheim.